„Ich kann niemandem etwas lehren. Ich kann sie nur zum Nachdenken bringen.“

Sokrates

„Ich kann niemandem etwas lehren. Ich kann sie nur zum Nachdenken bringen.“

Sokrates

Brücken bauen, statt Mauern

Unser Team besteht aus erfahrenen und qualifizierten Peer-Educatorn, die sich intensiv mit Ihren individuellen Herausforderungen auseinandersetzen und ihre Expertise in die Arbeit einbringen. Wir legen besonderen Wert auf Vielfalt und Inklusion und sind stolz darauf, dass unser Team aus unterschiedlichen Hintergründen und Lebenswegen besteht.

Wir verfügen über eine breite Palette an Fachkenntnissen aus verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel der Pädagogik, Sozialarbeit, Psychologie und Philosophie. Durch langjährige praktische Erfahrung in unsere Arbeit sind wir Profis auf dem Gebiet der Gewaltbekämpfung und Selbstoptimierung.

Unser Team nimmt regelmäßig an Fortbildungen und Schulungen teil, um seine Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten und sich kontinuierlich weiterzubilden. Wir legen großen Wert auf die Qualität unserer Arbeit und sind stolz darauf, Ihnen einen qualitativ hochwertigen Service anzubieten.

Jede Person aus unserem Kollektiv setzt sich aus Überzeugung dafür ein, Gewalt in all seinen Formen zu bekämpfen und einen positiven Wandel in der Gesellschaft anzukurbeln. Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen und arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um gemeinsam das bestmögliche Resultat zu erreichen.

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie basiert auf der Überzeugung, dass Gewalt keine Selbstverständlichkeit im Alltag sein muss und dass jeder Mensch das Recht auf ein sicheres und selbstbestimmtes Leben hat. Wir setzen uns dafür ein, dass alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht, ihrer Religion oder ihrer sexuellen Orientierung ein respektvolles und friedliches Miteinander erfahren.

Unser ganzheitlicher Ansatz berücksichtigt dabei sowohl die individuellen Bedürfnisse als auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Wir setzen auf eine präventive und nachhaltige Arbeit und möchten dazu beitragen, dass Gewalt nicht nur unterbunden, sondern auch langfristig vermieden wird.

Dabei arbeiten wir eng mit Schulen, Universitäten, Jugendeinrichtungen, Unternehmen und anderen Organisationen zusammen, um unsere Projekte gezielt und effektiv umzusetzen. Wir sind davon überzeugt, dass nur durch eine enge Zusammenarbeit und Vernetzung aller Akteure eine nachhaltige Veränderung möglich ist.

Unsere Arbeit basiert auf fundiertem Fachwissen, langjähriger Erfahrung und einem hohen Maß an Empathie und Einfühlungsvermögen. Wir setzen auf einen individuellen und bedürfnisorientierten Ansatz und möchten dazu beitragen, dass alle Menschen sich sicher und geschützt fühlen.

Die Würde und das Wohlbefinden jedes Einzelnen steht bei uns im Mittelpunkt. Wir möchten dazu beitragen, dass sich alle Menschen in unserer Gesellschaft frei von Sorgen und Diskriminierung entfalten können.

Unsere Werte

Unsere Arbeit basiert auf einer klaren Wertebasis, die uns als Team und Organisation auszeichnet. Wir stehen für die folgenden Werte:

Respekt

Wir respektieren die Würde und Individualität jedes Menschen und setzen uns dafür ein, dass alle Menschen respektvoll miteinander umgehen.

Toleranz

Wir fördern ein Klima der Toleranz und Akzeptanz gegenüber Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Lebensweisen und setzen uns gegen Diskriminierung und Ausgrenzung ein.

Partizipation

Wir befähigen Menschen, selbst aktiv zu werden und an der Gestaltung ihrer Umwelt teilzuhaben. Wir setzen uns dafür ein, dass alle Menschen ihre Rechte und Interessen selbstbestimmt wahrnehmen können.

Empathie

Wir setzen uns in die Perspektive anderer Menschen ein und zeigen Verständnis für deren Situation und Bedürfnisse.

Professionalität

Wir arbeiten auf der Grundlage von Fachwissen und Erfahrung und setzen hohe Qualitätsstandards in unserer Arbeit. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und handeln zuverlässig und transparent.

Nachhaltigkeit

Wir setzen uns für eine langfristige und nachhaltige Veränderung ein und berücksichtigen dabei soziale und ökonomische Aspekte.

Wir leben diese Werte nicht nur in unseren Projekten, sondern auch in unserer Zusammenarbeit im Team.

Zahlen, Daten, Fakten

Wir sind bundesweit im Einsatz und blicken auf mehrere Jahre Erfahrung zurück. Zu unseren meistgebuchten Themenschwerpunkten gehören die Phänomene Mobbing, Rassismus und Sexismus. Die dabei am häufigsten zum Einsatz kommende Methode ist das Forumtheater.

0
Bundesländer besucht
0+
Angebote durchgeführt
0 +
Menschen erreicht

Rezensionen

Die Zusammenarbeit mit euch verlief von Anfang bis Ende hochprofessionell. Ihr versteht es, den Jugendlichen auf Augenhöhe zu begegnen und sie dort abzuholen, wo sie stehen. Meine Klasse zeigte sich sehr begeistert von euren Inhalten und wünscht sich einen Folgetag mit euch.

JOHANNES KNOTT| Klassenlehrer, Wilhelm-Busch-Schule

Die Jugendlichen waren begeistert von den Workshops und konnten sich sehr gut auf die angesprochenen Themen einlassen. Herr Yussufi von Way Of X hat es in Windeseile geschafft, einen super Zugang zu den Teilnehmern zu finden. Die Jungs konnten sich unter seiner Moderation auf sehr persönliche Themen einlassen und ihre jeweiligen Standpunkte diskutieren und reflektieren. Wir würden uns sehr übere weitere Workshops von Way Of X freuen. O-Ton der Teilnehmer: „Kann Herr Yussufi nicht einfach jeden Tag zu uns kommen!?“ Vielen Dank dafür!

MICHAEL OHNGEMACH | Schulsozialarbeiter, Kreisberufsschulzentrum, Nagold

Liebes WAY OF X Team,
danke für euren Einsatz an der IGS Badenstedt! Die Begeisterung gegenüber eures zweitägigen Workshops lässt bei den Schülerinnen und Schüler auch eine Woche später nicht nach. Grund dafür ist zum einen, der starke Einbezug der Lebenswelt junger Menschen, unter Berücksichtigung heterogener Gruppen und damit einem diversen Blick auf Religion, Kultur etc. Daneben wurden Biografische Verknüpfungen zum Thema gemacht,  von denen die Schüler*innen profitieren konnten. Zuträglich war außerdem, dass sich WAY OF X im Planungsprozess stets Lösungsorientiert gezeigt hat und flexibel auf individuelle Anfragen eingegangen ist.
Daher möchte ich unbedingt eine Empfehlung für den Träger aussprechen!

FRANZISKA GÜRKE| Sozialarbeiterin und Mental Health Coach, AWO Region Hannover e.V., Hannover

Das Team von Way of X schafft in jugendgerechter Sprache und ohne erhobenen Finger den Zugang zu den jungen Menschen und lädt sie ein, sich intensiv mit Themen wie u.a.: Ehre, Identität, Homophobie und Selbstbestimmung auseinanderzusetzen. Die abwechslungsreichen Methoden wie Positionierungsspiele, Diskussionen und theaterpädagogische Ansätze regen die Schülerinnen und Schüler zum Reflektieren und respektvollen Diskutieren an. Mit ihrem präventiven und wirksamen Konzept und bestens vorbereitet begleiten die Trainer die Jugendlichen auf ihrem Weg zum Kritischen Denken und selbstbewussten Leben. Es werden Impulse gesetzt und Kompetenzen vermittelt, die die jungen Menschen in ihrem Alltag einsetzen können. Die besondere Wirkung des Projekts und positive Rückmeldungen der Jugendlichen und Lehrkräfte weckten das Interesse der anderen Klassen und so besucht uns das Team von Way of X wieder. Es wird nicht das letzte Mal, da das Projekt nachhaltig und deutlich zum toleranten und respektvollen Umgang miteinander an der Schule beiträgt.

Respekt Coach, JMD, Caritasverband, Trier

Das Team von Way of X schaffe es ausgesprochen gut, auf die Schüler zuzugehen. Die Klasse konnte sich sehr gut einbringen und es entstand ein bemerkenswerter Austausch zwischen den Schülern, der durch Herrn Yussufi professionell angeleitet wurde. Vielen herzlichen Dank! Wir freuen uns auf zukünftige Projekte an unserer Schule

ALIJOSHA ZACHARIAS| Schulsozialarbeiter, Heinrich-Kleyer-Schule, Frankfurt am Main

Way of X – Erhebe dich über den Hass – hat der Jugend unserer Schule sehr gefallen und über sich und die Welt nachdenken lassen.  Mit ihrem Sinn für Humor und dem emphatischen Handeln treffen sie auf authentische Art und Weise die richtigen Knöpfe der Jugendlichen, um sich kritisch mit den patriachalen Geschlechterrollen auseinanderzusetzen. Das Team hat eine offene Atmosphäre auf Augenhöhe geschaffen – der ideale Nährboden für konstruktiven Dialog. Wir danken euch für euer Engagement und hoffen euch bald wieder zu sehen.

WEIßE | Respekt Coach, AWO Kreisverband, Bielefeld

Die Workshops von Way of X schlugen bei den Schüler:innen ein wie eine Bombe und beschäftigten sie noch in den Wochen drauf. Ein gelungener Mix aus Meinungsaustausch, Spaß und Wertevermittlung bei brisanten Themen, um die sonst gern ein Bogen gemacht wird, macht ihren Erfolg bei den Jugendlichen aus. Mehr davon.

TILL MACHNIK | Respekt Coach, IBB Süd-West gGmbH, Frankfurt am Main

Der Workshop mit Alexander und co kam zur rechten Zeit – in einer Klasse, die als eine der schwierigsten der Schule galt. Die Trainer haben vertrauensvoll und in lockerer Ansprache zu dem komplexen Thema Selbstbestimmung gearbeitet und schafften es direkt, einen Draht zu der Gruppe zu finden. Die Schüler:innen haben sich ernst genommen gefühlt und in ihren Bedürfnissen und Problemen wahrgenommen – eine Seltenheit im Schulalltag. Am nächsten Tag meinte die Klassenlehrerin, die Stimmung in der Klasse sei so gut wie lange nicht mehr. Und bei der Intensität der Diskussionen und Rollenspiele bin ich mir sicher, die Impulse wirken nach … Gerne wieder!

CHRISTOPH NOLDE | Respekt Coach, AWO, Bonn

Häufig Gestelle Fragen

Unsere Projekte richten sich an unterschiedliche Zielgruppen, wie zum Beispiel Kinder und Jugendliche, Lernende, Studierende, Eltern, Lehrkräfte, Unternehmen und Organisationen. Wir passen unsere Projekte immer individuell an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe an.

Jedes Projekt ist individuell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abgestimmt. Wir beginnen in der Regel mit einer Bedarfsanalyse und einem Konzeptentwurf. Danach setzen wir das Projekt um und evaluieren es im Anschluss. Während des gesamten Prozesses arbeiten wir eng mit Ihnen zusammen.

Die Dauer eines Projekts ist abhängig von der Größe und Komplexität des Projekts sowie den Bedürfnissen der Zielgruppe. In der Regel dauern ein Projekt zwischen einigen Stunden und mehreren Tagen.

Wir legen großen Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz, der individuelle Bedürfnisse und gesellschaftliche Rahmenbedingungen berücksichtigt. Unsere Projekte sind stets bedürfnisorientiert und praxisnah. Zudem setzen wir auf eine nachhaltige und langfristige Veränderung.

Es gibt verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel öffentliche Fördermittel von Stiftungen, Ministerien oder kommunalen Einrichtungen. Auch private Spenden oder Sponsoring sind eine Möglichkeit. Darüber hinaus bieten wir auch kostenpflichtige Beratungs- und Trainingsleistungen an. Wir beraten Sie gerne, um die bestmögliche Finanzierungslösung zu finden, die den Bedürfnissen und Zielen Ihrer Institution entspricht.